National Air and Space Museum

National Air and Space Museum

Beim Tagestrip nach Washington im Rahmen meines New York-Besuchs stand auch das dem Smithsonian angeschlossene National Air and Space Museum auf der Agenda. Allerdings nur teilweise.

Drei Komplexe – ein Museum

Das National Air and Space Museum besteht genau genommen aus drei Gebäudekomplexen, von denen aber auch nur zwei der Öffentlichkeit zugänglich sind. Zum einen das an der National Mall gelegene Stammhaus, dann aber auch das in Virginia in Nähe zum Washington-Dulles-International Airport gelegene Steven F. Udvar-Hazy Center.

Da ich „nur“ an der National Mall war, konnte ich leider auch nur das Stammhaus besuchen. Exponate wie die B-52 Stratofortress „Enola Gay“ (warf die Atombombe über Hiroshima ab), eine SR-71 Blackbird, das Space Shuttle „Discovery“ oder die Kommandokapsel „Columbia“ von Apollo 11 sind mir also entgangen.

Smithsonian National Air and Space Museum – National Mall

Aber auch das Stammhaus muss sich nicht verstecken. Inmitten der weiteren Museen der Smithsonian Institution an der National Mall gelegen, sind hier Luft-und Raumfahrtgeschichte auf engstem Raum versammelt. So sind u.a. das Flugzeug der Gebrüder Wright sowie die Spirit of St. Louis (Bild s.o.) ausgestellt. Und natürlich mein Fokusbereich – die Raumfahrt.

 

Fazit

Für jeden Luftfahrt- und Raumfahrtbegeisterten ist das National Air and Space Museum ein absolutes Muss. Auch wenn man nur Zeit für einen Teil der Ausstellung hat – es lohnt sich. Ich habe mich auf den Raumfahrt-Teil konzentriert, aber auch dafür könnte man eigentlich mehrere Tage investieren. Eine gute Vorbereitung bzw. Vorkenntnis ist daher hilfreich.

Comments: 0

Your email address will not be published. Required fields are marked with *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.