Mercure Leipzig Art

Mercure Hotel Art Leipzig

Im Mercure Hotel Art Leipzig war ich nach dem Reisebloggercamp noch zwei Tage zu Gast. Das Hotel liegt fußläufig von Hauptbahnhof und Altstadt entfernt und ist daher ein idealer Ausgangspunkt.

Lage

Sowohl zum Hauptbahnhof als auch zur Altstadt sind es gerade mal 15 Minuten zu Fuß. Das in der Nähe liegende Hotel The Westin Leipzig ist eine von weitem gut sichtbare Landmarke, an der man sich gut orientieren kann.

Zimmer

Als Accor-Gold-Kunde bekam ich netterweise ein Upgrade auf ein Privilege-Zimmer zum ruhigen Innenhof. Ein großes KingSize-Bett, Ein kleiner Schreibtisch sowie ein netter Chile-Sessel machen den Großteil des Zimmers aus. Das große Badezimmer mit ebenso großer Dusche bot auf jeden Fall auch genügend Platz.

Mercure Leipzig Art Tablet
Wenn nun noch das Internet funktioniert…

Als technische Spielerei gibt es statt einem Telefon ein Tablet, mit dem man das Fernsehprogramm abrufen, telefonieren und auch ins Internet kann. Man kann sogar mit der Rezeption chatten. Leider scheinen die Chat-Nachrichten dort im E-Mail-Postfach anzukommen. So sagte es mir die Dame an der Rezeption, als ich runter ging und fragte, ob meine Nachricht auch angekommen ist. Chats, die als E-Mail behandelt werden – das kann sich echt nur die Accor-IT ausdenken.

Es ist nun der zweite Abend, kurz vor zehn und wie gestern rutscht die Internet-Geschwindigkeit auf lächerliche 1,74 MBit ab. Mit 4G habe ich immerhin gut 25 MBit. Da müssen die echt mal ran.

Fazit zum Mercure Hotel Art Leipzig

Mercure Leipzig Art Welcome
Nette Begrüßung

Gute Lage, gutes Zimmer, freundliches Personal – eigentlich durchaus zu empfehlen, wäre da nicht die Sache mit dem für mich nicht ganz unwichtigem Internet.

Über Tag lief es gut, zum Abend hin ließ die Geschwindigkeit nach.

Comments: 0

Your email address will not be published. Required fields are marked with *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.