ibis Köln Centrum

ibis Köln Centrum

Nachdem ich mich in meinem Check des ibis Bonn sehr über die Qualität des Bades ausgelassen hatte, muss ich nun leider das ibis Köln Centrum ebenfalls abwatschen.

Zentral gelegen

Bei einer Bezeichnung wie „ibis Köln Centrum“ kann man schon eine zentrale Lage erwarten. Diese ist auch völlig in Ordnung, liegt das Haus doch nur knapp drei Minuten Fußweg von der Haltestelle Barbarossaplatz entfernt und damit doch sehr zentrumsnah. Auch Friesenplatz, Rudolphplatz und die Zülpicher Straße sind fußläufig innerhalb einer Viertelstunde erreichbar.

ibis Köln Centrum – leider nur teilrenoviert.

ibis Köln Centrum
Enges Bad im ibis Köln Centrum – zum Vergleich ein Blatt DIN A4

Ein erster Blick in die Lobby zeigte ein modernes ibis-Flair, so wie ich es schon in vielen Häusern gesehen habe. Modern eingerichtet so dass ich direkt dachte „fein, ein modernes Haus“. Ab in den fünften Stock und Blick ins Zimmer: alles gut, ibis-Standard eben. Beim Blick ins Bad dann aber wieder die Ernüchterung und ich erinnerte mich direkt an mein Erlebnis im ibis Bonn erinnert. Keine 50 cm zwischen Wand und Waschbecken. Das Klo ebenfalls wieder so in eine Ecke gedrängt, dass man mit den Knien vor der Wand sitzt. Auch wenn man im Idealfall nicht allzuviel Zeit dort verbringt – so eng muss es echt nicht sein. Zudem kamen im Bad Geräusche aus der Wand, als ob jemand dahinter wohnt…

Fazit

Wenn man schmal genug ist, ist das Haus sicher in Ordnung. Zentral gelegen bei guter Verkehrsanbindung. Länger als eine Nacht käme für mich aber sicher nicht in Frage – in erster Linie, weil ich mich die ganze Zeit über das Bad aufregen würde. Wem das aber egal ist, kann hier direkt buchen:

Comments: 0

Your email address will not be published. Required fields are marked with *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .